Licht fuer Gourgou – Die Idee

Das Ziel der Gingko-Foundation ist es “anzustiften”. Wir möchten anspornen und Projekte unterstützen, die dann ein Eigenleben entwickeln und von den Betroffenden vor Ort weitergeführt werden. Neben Projekten im Bereich Bildung und Kultur, haben wir beschlossen, auch im Bereich Umweltschutz und technischer Unterstützung aktiv zu werden. Besonders spannend finden wir das Thema “Solarenergie”. Welche Möglichkeiten eröffnet der erstmalige Zugang zu Strom der ländlichen Bevölkerung in Entwicklungsländern? Das möchten wir erforschen.

Sehr hilfreich war die Zusammenarbeit mit dem “Freundeskreis Hofheim-Tenkodogo”, welcher mehrere Projekte in Hofheims Partnerstadt in Bukina-Faso in Afrika initiiert hat.

Die Idee:

Wir installieren Solarmodule auf dem Dach der Dorfschule in Gourgou/Tenkodogo. Auf diese Weise können die Klassenzimmer mit Licht ausgestattet werden. Die Klassenzimmer können dadurch länger genutzt werden. Desweiteren kann die gespeicherte Energie zum Aufladen von Akkus verwendet werden, welche die Einwegbatterien ersetzen sollen. Dieser Service kann zum Beispiel einen kleinen Umsatz generieren, der die Wartung der Solaranlage abdeckt und somit den Service dauerhaft im Dorf zur Verfügung stellt.